4. Runde am 27. Mai (14:00) in Diepoldsau

TSV Jona - SVD Diepoldsau
TSV Jona - STV Vordemwald

Zum Hinrundenabschluss der NLA-Qualifikation trifft der TSV Jona auswärts neben den favorisierten Gastgebern auch auf Vordemwald.

 

herren1 tnMit einem Auswärtsspieltag im Rheintal endet für das Joner Herren-Fanionteam die Hinrunde der diesjährigen Qualifikation in der Nationalliga A. Wie bereits an den vergangenen Runden trafen die Joner dabei auf eine besser klassierte Mannschaft sowie ein Team aus der unteren Tabellenhälfte. Den Auftakt bildet dabei die Partie gegen den noch ungeschlagenen SVD Diepoldsau ehe es zum Gästeduell mit den eher Schlacht in die Saison gestarteten Vordemwalder kommt. Im Vorfeld sind die Rollen aller Teams klar verteilt und der TSV Jona tut gut daran mit einer konzentrierten Teamleistung den STV Vordemwald weiter auf Abstand zu halten. Die ist vor allem mit Hinblick auf das primäre Saisonziel, der frühzeitige Klassenerhalt, von grosser Bedeutung. Gegen den Favoriten aus Diepoldsau wird es trotz einer gewissen Verletzungsproblematik bei den Rheintalern äusserst schwierig zu einem nicht einkalkulierten Erfolg zu kommen.

 

Spielstarkes Diepoldsau als schwierige Auftakthürde

Die Mannschaft des SVD Diepoldsau ist der erste Gegner der Joner an der dritten Qualifikationsrunde und dabei sind die Rheintaler in der klaren Favoritenrolle zu sehen. Wie bereits im Vorfeld der Saison erwartet wird Diepoldsau auch in diesem Jahr ein gewichtiges Wort im Kampf um den Meistertitel mitzureden haben. Gegen das spielstarke Heimteam muss der TSV Jona in allen Mannschaftsteilen seine Bestleistung abrufen um bestehen zu können. Ein Schlüssel wird sein ob es der Joner Defensive gelingt das druckvolle und variantenreiche Service von Lukas Lässer in Griff zu bekommen. Nur aus einer sicheren und soliden Defensive heraus kann man mit einem sauberen Spielaufbau die eigene Offensive in Szene setzen. Einmal in Abschlussposition gebracht wird man hohes Risiko im Angriff gehen müssen um Lücken im Diepoldsauer Defensivverbund zu finden und diese schlussendlich auch konsequent nutzen müssen. Sollte dies den Jonern gelingen, kann man eine umkämpfte Partie zwischen diesen beiden Mannschaften erwarten.

 

Vordemwald auf keinen Fall unterschätzen

Einen weiteren Sieg und damit einhergehenden nächsten Schritt zum frühzeitigen Ligaerhalt strebt man im Direktduell der beiden Gastmannschaften an. Zum Abschluss der diesjährigen Hinrunde triftt das Joner Team auf den STV Vordemwald, welcher momentan mit Argen Abstiegsnöten zu kämpfen hat.

 

Kader: Yves Baeriswyl (C), Romano Colombi, Cornelius Jäger, Sebastian Kammer, Fabio Kunz, Patrick Kuster, Yannick Landolt, Martin Tremp (abwesend), Christian Schluep (Trainer)