An der Finalrunde der NLB Männer gewinnt Jona 2 in Rickenbach-Wilen die Bronze Medaille. Den Titel holt sich der West-Vertreter Oberentfelden 2 vor Elgg-Ettenhausen 2. Dem Vertreter Olten bleibt hinter Jona nur der 4. Platz. Mit diesem Schlussresultat ist damit auch klar, dass Elgg-Ettenhausen 1 in der NLA verbleibt. Jona 3 gewinnt an der Finalrunde in Seuzach ebenfalls Bronze.

Die Joner Reserven müssen ohne den Angreifer Fabio Kunz zur Finalrunde antreten, der krankheitshalber zu Hause bleiben muss. Als Ersatz wird der erst 16-jährige Nachwuchsspieler Max Krebser aufgeboten. Doch nach einer knappen 2:3 Niederlage im ersten Spiel gegen Oberentfelden verletzt sich dieser bei einer Block-Aktion wodurch dann die ganze Verantwortung bei Robert Meierhofer alleine lag.

Im Einsatz standen: Robert Meierhober, Philipp Meierhofer, Patrick Kuster, Stephan Lemmenmeier, Fabio Caspani, Max Krebser, Fabio Kunz (Krank), Kevin Parkel (verletzt)

Ebenfalls auf einen Angreifer verzichten musste Jona 3, Michael Merk musste verletzt forfait erklären. Mit genau 5 Spielern stemmte sich die Mannschaft gegen die Gegner. Dies startete eigentlich gut mit einem 2:1 Sieg gegen Ohringen. In den restlichen Spielen konnte die Mannschaft aber nicht mehr an die Leistung gegen Ohringen anknüpfen und musste gegen Schlieren und Oberwinter als Verlierer vom Platz.

Im Einsatz standen: Reto Castellucci, Fabian Zahner, Max Krebser, Christoph Martig, Andreas Merk, Michael Merk (verletzt)