Die zweite Männer Mannschaft hat es geschafft. Zusammen mit dem 1. Liga Titel sicherte man sich auch den direkten Aufstieg in die NLB. Dazu war allerdings eine Änderung des Reglements nötig.


In den letzten Jahren konnte der TSV Jona bei den 1. Liga Männern bereits den Titel in der Halle bejubeln. Ein Aufstieg in die NLB war allerdings nicht möglich, da nur ein Team pro Verein in der NLA/NLB zugelassen war. Auf die Saison 2012/2013 wird nun das Reglement angepasst. Es werden, wie im Feld, zwei NLB Gruppen gebildet, welche je 6 Mannschaften umfassen. Und neu wird es wieder möglich sein, dass zwei Mannschaften des gleichen Vereins in der Nationaliga spielen.

Als sich diese Änderung des Reglements abzeichnete hatte die Meisterschaft bereits begonnen. Doch die Mannen um Christian Schluep waren auch ohne dieses Wissens bestens Unterwegs. Als Qualifikationsmeister stieg man am letzten Samstag in die Finalrunde. Die ersten beiden Spiele verliefen aber nicht ganz nach Wunsch. Gegen Mönchaltdorf resultierte zwar ein 3:0 Sieg, die Leistung war aber nicht zufriedenstellend. Gegen Rüti musste man sogar mit 1:2 Sätzen seit langem wieder einmal als Verlierer vom Platz.

Das letzte Spiel gegen Ohringen wurde nun etwas zur Nervenprobe und fast schien es, wie man dieser Herausforderung nicht gewachsen wäre. Im ersten Satz übernahm Ohringen das Zepter und lag mit 6:9 in Führung und hatte bei 8:10 Satzbälle. Genau in diesem Moment ging nochmals ein Ruck durch die Joner Spieler. Mit 13:11 sicherte man sich den Satz, knapp aber wichtig. Die weiteren Sätze waren dann eine klare Angelegenheit. Das Spiel endete mit 3:0.

Damit steigt Jona 2 in die NLB auf. Ein Entscheidungsspiel ist nicht mehr nötig. Da Jona 3 in der 1. Liga nur den zweiten Platz belegt hat, wird die 1. Liga Meisterschaft nächstes Jahr in der Halle voraussichtlich ohne Joner Mannschaft stattfinden. Wir werden aber nächstes Jahr alles daran setzen, dass wir auch in der Halle wieder in jeder Liga mit einer Mannschaft vertreten sind.