Nach einem schlechten Start in die Meisterschaft 2009 kommt die zweite Mannschaft des TSV Jona immer besser in Fahrt. Nach Runde vier entschieden die Joner Reserven auch die beiden Spiele zu Beginn der Rückrunde mit 3:0 Sätzen für sich. Somit hat man 12 Sätze hintereinander nicht mehr verloren.

Am heutigen Spieltag bekundete man von Anfang keine grosse Mühe. Obwohl die kurzen Sätze auf 11 Punkte meistens knapp ausgingen, so war das Selbstvertrauen der Joner Spieler klar zu erkennen. Im Spiel gegen Zufikon konnte man einen Rückstand von 6:9 aufholen, gegen Würenlos sogar einen Rückstand von 6:10. Mit diesen beiden Siegen ist die Mannschaft innerhalb von zwei Runden vom 9. auf den 3. Platz vorgestossen.

In der Gruppe West der NLB liegt Olten ohne Spielverlust mit 20 Punkten klar in Führung. Dahinter sind 5 Mannschaften innerhalb von 2 Punkten klassiert. Eine spannende Ausgangslage für die restlichen Spieltage.


Erste Heimrunde
Am nächsten Samstag dem 27. Juni zeigt sich die zweite Mannschaft zum ersten Mal in dieser Saision im heimischen Grünfeld. Dabei kommt es zum interessanten Spiel zwischen dem punktgleichen zweitplatzierten Amsteg und Jona. Gegen Amsteg hat man in der Hinrunde deutlich verloren doch die Joner wollen den aktuellen Schwung mitnehmen und sich mit einem Sieg auf den zweiten Platz in der Tabelle vorarbeiten. Im zweiten Spiel treffen die Reserven auf das am Tabellenende platzierte Kirchberg. Alles andere als ein Sieg wäre in diesem Spiel eine Enttäuschung.


Im Einsatz standen
Cornel Jäger, Fabian Kühne, Fabio Kunz, Christoph Martig, Robert Meierhofer, Kevin Parkel und Christian Schluep (Coach)