Aktuelles

Die aktuellen Nachrichten zum TSV Jona und Faustballsport allgemein!

Die weibliche U15 des TSV Jona dominierte nach belieben die Schweizer Meisterschaften in Diepoldsau und sicherten sich überzeugender Manier  erneut den nationalen Titelgewinn. Herzliche Gratulation!

Schweizer Meister U15

Senioren Qualifikation

Gestern fand ja bekanntlich im Grünfeld auch die Qualifikation zur diesjährigen Senioren-Qualifikation statt. Dabei konnten sich die Joner Senioren 1 mit einer Sportpersönlichkeit des Schweizer Sports erheblich verstärken. Gary Furrer, Chef Skispringen der Schweiz, und einer der Baumeister der grossen Erfolge von Simon Amman und Andreas Küttel, weilte mit seiner Tochter beim Beach-Volleyball. Auf meine Anfrage ob er Zeit, Lust – oder wie man es auch immer nennt – habe, kurzfristig im "schmalen" 5-Mann Kader von Jona 1 mitzuspielen, erklärte er sich sofort bereit. Mit Gary Furrer durfte sich das Team denn auch berechtigte Hoffnungen auf die Qualifikation – was allerdings nicht das Ziel war – machen, und stand vor dem letzten Spiel gegen Rüti auch an der Tabellenspitze. Im Wissen, dass am SM-Termin nicht alle Spieler anwesend wären, gab man dann gegen Rüti einen Satz ab, sodass schlussendlich "nur" der zweite Rang blieb.
 

Gary Furrer spielte früher Faustball in Wolhausen und war in den frühen Achzigerjahren auch Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft. Er liess denn auch seine spielerischen Fähigkeiten – nach anfänglichen Anpassungsschwierigkeiten – aufblitzen, kämpfte gegen Schluss jedoch auch mit der Hitze. Trotzdem zeigte er sich erfreut, wieder einmal Faustball gespielt zu haben und hat sich spontan auch für künftige Spontaneinsätze bereiterklärt.

Joner Europameisterinnen 2009

Bei der Europameisterschaft der Damen im schweizerischen Zofingen konnte die Nationalmannschaft der Schweiz sensationell ihren 3. Europameistertitel erringen. Grossen Anteil an diesem Erfolg hatten auch die beiden Jonerinnen Nicole Münzing und Natalie Berchtold, welche mit sehr guten Leistungen ihre Nominierungen rechtfertigten. Herzlichen Glückwunsch.

Veranstalter-Homepage: Offizielle EM-Page

Die Damen-Nationaltrainer Dieter Back und Stephan Jundt haben nach dem gestrigen Abendturnier in Embrach die endgültige Selektion der EM-Mannschaft vorgenommen. Bei der am 13.-15. August 2009 im schweizerischen Zofingen Europameisterschaft werden auch zwei Spielerinnnen des TSV Jona teilnehmen. Neben der bereits arrivierten Nati-Spielerin Nicole Münzing schaffte auch Natalie Berchtold erstmalig den Sprung in die Schweizer Damen-Nationalmannschaft. Herzlichen Glückwunsch.

Flyer allgemeinFlyer Jona

Im Rahmen des Projekts 'Faustball im Schweizer Sportfernsehen 2009' kam das SSF auch nach Jona und zeichnete am letzten Sonntag (02. August) die beiden Herrenhalbfinals sowie das Finale des Obersee Masters auf. Die gemachten Aufnahmen werden dann am heutigen Mittwoch (05. August) im TV ausgestrahlt. Der Sendebeginn im SSF wird 20:00 Uhr sein.

Flyer Jona

Mit dem Reiffeisen Obersee Masters beginnt nächste Woche die Serie der Schweizer-Turniere. Nach dem Joner Turnier finden unter der Woche zahlreiche Abendturniere sowie zum Abschluss das Widnauer Grenzlandturnier statt.

 

Flyer allgemein

Am Dienstag, den 04. August, nimmt die 1. Herrenmannschaft des TSV Jona am 2. Internationalen Abendturnier des STV Wigoltingen teil. Weitere Teilnehmer sind Concorda (BRA), Vizeeuropapokalsieger Vaihingen/Enz (GER) sowie Ausrichter Wigoltingen (SUI). Turnierbeginn ist um 17:00 Uhr und das Finale findenca. 21:45 Uhr statt. Der Ausrichter freut sich über zahlreiche Zuschauer und Fans.
Homepage: STV Wigoltingen

Im taiwanesischen Kaohsiung fanden in den letzten Tagen die Faustballwettkämpfe der Herren im Rahmen der World Games statt. Mit dabei in Asien waren auch drei Joner.

Die Spieler Marco Baumann, Cyril Jäger sowie Coach Marcel Cathomas gewannen in der Vorrunde die Partien gegen Österreich (3:1), Chile (3:0) und Taiwan (3:0) deutlich. Gegen Brasilien mussten Sie eine äusserst knappe Niederlage (2:3) einstecken, wohingegen man gegen Deutschland gänzlich versagte und klar mit 1:3 verlor. Auf Grund der komplizierten Tabellensituation (SUI, GER und AUT punktgleich) musste das Satzverhältnis über den Halbfinaleinzug entscheiden. Die Schweizer beendeten somit die Vorrunde auf Platz drei und spielten heute im Halbfinale gegen Deutschland. Die Eidgenossen gewannen das dramatischen Halbfinale äusserst knapp mit 4:3 und squalifizierten sich somit fürs Finale gegen Brasilien. Nach hartem Kampf und einer äusserst spannenden Partie mussten sich die Eidgenossen den Südamerikanern mit 1:4 (10:12/12:14/4:11/11:6/10:12) geschlagen geben. Dennoch handelt es sich bei der Silbermedaille um einen der grössten Erfolge im Schweizer Faustball. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen, Berichte & Impressionen unter:

Offizielle WG-Homepage - Fistball News
Tagebuch Swiss Faustball (Daniel Frei)
Presseberichte zu den World Games

Im norddeutschen Schönberg fanden dieses Wochenende die EM der weiblichen und männlichen Jugend statt. Mit dabei waren auch vier Vereinsmitglieder des TSV Jona.

Bei der den Jungs erreichten die Schweizer Titelverteidiger das Finale, mussten sich dort aber dem souveränen Weltmeister Deutschland mit 1:3 geschlagen geben. Damit sind Romano Colombi und sein Team Vizeeuropameister.

Die U18-Damen Tina Baumann, Andrina Näf und Janine Stoob verloren leider das Halbfinale gegen Titelverteidiger Deutschland, gewannen aber ihrerseits sicher das Spiel um Bronze. Die Spielerinnen und Spieler befinden sich in der kommenden Woche im internationalen Jugendlager an der Ostsee. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen, Berichte & Impressionen unter:

Offizielle EM-Homepage
Schweizer Sonderseite (Emil Tobler)
Presseberichte zur EM

Europapokal 3. Platz 2009

Nach der ernüchternden 0:4 Halbfinalniederlage am Samstag gegen den deutschen Vertreter Vaihingen/Enz konnte sich die Joner Mannschaft im gestrigen Match um Platz 3 erheblich steigern. Im rein schweizerischen Spiel gegen FB Widnau zeigten die Joner eine äusserst überzeugende und mannschaftlich geschlossene Leistung, welche zum verdienten 4:0 Sieg (11:07/11:08/11:08/11:07) führte. Damit erringt der TSV Jona erstmals in seiner Vereinsgeschichte einen Podestplatz beim Feld-Europapokal. Ausführliche Berichte finden sie unter den Spielberichten des Herren 1.