Aktuelles

Die aktuellen Nachrichten zum TSV Jona und Faustballsport allgemein!

Die dritte und letzte Meisterschaftsrunde der Damen 3 fand in Oberentfelden statt. Den Spielerinnen war von Anfang an bewusst, dass es die alles entscheidende Runde ist. Da sie beim Saisonstart so ihre Startschwierigkeiten hatten, waren es schwierige Voraussetzungen bei dieser letzten Runde. Obwohl bei der zweiten Runde mit den beiden Gewinn-Spielen einiges wieder gut gemacht werden konnte, war nach der letzten Runde das Siegertreppchen noch nicht erreicht. Den Spielerinnen war klar: 3 Spiele waren zu spielen!

Die U12 verteidigte am letzten Spieltag den dritten Rang, obwohl man nochmals zittern musste. Gleich das erste Spiel des Tages war das entscheidenste. Im Direktduell gegen das an vierter Position liegende Wallisellen setzte man sich mit 2:1 Sätzen durch. Ein wichtiger Sieg. Wallisellen konnte aber darauf nachlegen und besiegte Dietikon mit 3:0 Sätzen und weil Jona gegen Elgg 2 auch nochmals einen Satz abgab, wurde es doch nochmals spannend. Wallisellen hatte das einfachere Schlussprogramm, auf Jona warteten die beiden Tabellenleader. Gegen beide Mannschaften war kein Kraut gewachsen und beide Spiele gingen klar mit 3:0 an die Gegner. Da Wallisellen aber gegen Elgg 2 ebenfalls patzte und sogar 2 Sätze abgab, durfte man als dritte aufs Podest steigen.

Im Einsatz standen: Vivien Plüss, Cédric Plüss, Nicola Noger, Philipp Krebser, Eric Martig, Aron Martig

An der U14 Schlussrunde in Winterthur konnte sich das Team von Fabio Caspani rangmässig nicht mehr verbessern. Obwohl gegen Elgg 1 im Total 3 Bälle mehr gewonnen wurden, verloren die Joner das Spiel mit 1:2 Sätzen. Bei den Partien gegen Embrach und Elgg 2 gewannen die U14 Jungs jeweils souverän mit 3:0 Sätzen. Im Winterthur fand ebenfalls die Schlussrunde der U10 statt. Joel Fugazza holte sich dabei mit der Mannschaft von Rüti die Broncemedaille. Herzliche Gratulation!

Heute Nachmittag ist auch noch die letzte Faustball-Entscheidung in diesem Jahr gefallen. Jona 3 und 4 haben sich in der 2. Liga für die Finalrunde qualifiziert. Die Mannschaft aus Elgg dominierte die Vorrunde ohne Satzverlust und war schon lange durch. Die Mannschaften von Platz 2 bis 4  wiesen aber alle die gleiche Punktzahl auf. Die Resultate der Direktbegegnungen mussten entscheiden. Hier schnitt Rüti am besten ab, Jona 3 sicherte sich den 3. Platz, Jona 4 den 4. Die Finalrunde findet am 21. Januar im heimsichen Rain statt.

Die zweite Spielrunde wurde in Seuzach durchgeführt. Das Team von Fabio Caspani konnte aus vier Spielen 8 Punkte gewinnen. Bei den beiden Spielen gegen Rüti 2 und Oberwinterthur, welche mit jeweils 3:0 gewonnen wurden, zeigte die Mannschaft von Anfang bis zum Schluss ein gutes Spiel und gewann verdient. Gegen Töss und Oerlikon/Schwamendingen fehlte das Wettklampfglück und es reichte jeweils nur zu einem Satzgewinn. Somit stehen die U14 Jungs vor der Schlussrunde auf dem fünften Rang.

Am letzten Mittwoch ehrte der Stadtrat von Rapperswil-Jona unseren Faustballtrainer Marcel Cathomas als Sportförderer des Jahres. Dis Aufgrund seines Einsatzes als Trainer der Schweizer Faustball-Nationalmannschaft. Mit Swiss Faustball kann er auf zahlreiche Erfolge zurückblicken und hat sich damit den Preis redlich verdient. Herzliche Gratulation!

Unsere 2. Männer Manschaft hat die Vorrunde zur diesjährigen Hallenmeisterschaft als erste Mannschaft abgeschlossen. Und dies mit einem eindrücklichen Ergebnis. Unsere 2. Mannschaft hat im Jahr 2011 kein einziges Meisterschaftspiel verloren. Diesen Frühling holte man den Titel in der 1. Liga Hallenmeisterschaft, im Sommer wurde man ungeschlagen NLB Feldmeister und nun führt man die Tabelle der 1. Liga Halle wiederum ungeschlagen an.

Allerdings lag die Ungeschlagenheit im aller letzten Spiel des Jahres auf der Kippe. Gegen Angstgegner Ohringen lag man 2:1 Sätze im Rückstand und auch im 5ten Satz dauerte der Kampf bis zum 14:12 ehe das Spiel gewonnen werden konnte. Am 22. Januar schicken sich unsere Reserven im heimischen Jona an, bei der Finalrunde der 1. Liga einen weiteren Titel zu gewinnen und zudem steht immer noch der Aufstieg in die NLB zur Diskussion.

Nach dem Rücktritt des Joners Marcel Cathomas als langjährigen Nationaltrainer der Schweizer Herren gab die Nationalmannschaftskommission (NAKO) heute bekannt, dass der Elgger Oliver Lang neu als Headcoach für das SwissTeam gewonnen werden konnte. Zudem verbleibt der bisherige Co-Trainer Hanspeter Brigger für das Jahr 2012 im Amt um Oliver Lang in dieser Übergangsphase und dem Neuaufbau zu begleiten.

Weitere Informationen unter: www.swissfaustball.ch.

Spannende Ausgangslage vor der letzten Qualifikationsrunde. Trotz 3 Punktverlusten und der 1. Meisterschaftsniederlage seit 10 Monaten konnte die 2. Mannschaft die Tabellenführung behaupten.

Damit wurde trotz guter Leistung die vorzeitige Qualifikation für die Finalrunde verpasst und die letzte Runde im Januar verspricht einiges an Spannung, liegen doch zwischen dem 1. und dem 5. Rang nur 3 Punkte, und mit Embrach2 und Höchst haben die Jonerinnen das schwerste Restprogramm.

Es spielten: Jacqueline Merk, Ramona Kropf, Andrina Näf, Annika Huber, Reneé Saethre, Selina Danuser

Jona 2 : Olten         2 : 1 (11:2/11:4/8:11)
Jona 2 : Hochdorf    1 : 2 (11:9/6:11/10:12)
Jona 2 : Alpnach      3 : 0 (11:2/11:1/11:1)

Die zweite Meisterschaftsrunde der Damen 3 fand in Wollerau statt. Nachdem das Team um Roman Tremp und Roger Beeler bei der ersten Spielrunde ein Tief hatte, ging es bei dieser Spielrunde wieder bergauf. Mit viel Elan, Kampf- und Teamgeist haben wir die beiden heutigen Spiele mit je drei Sätzen gewonnen.

Die Spielerinnen haben in ihrer Position variert und bewiesen, dass sie nicht nur in ihrer Stammaufstellung erfolgreich spielen können. Obwohl sie alle 6 Sätze gewonnen haben, sind die Leistungen der einzelnen Spielerinnnen noch steigerungsfähig. Nur dann haben sie auch in der Hallensaison Chance, um den 1-Liga-Titel zu kämpfen, denn nach der ersten Spielrunde haben sie wichtige Punkte verloren!