Am letzten Sonntag wurde die Zonenmeisterschaft der U10 und U12 in Jona durchgeführt. Dabei erzielten die beiden U10- sowie die U12 Mannschaft sehr erfreuliche Resultate. Alle drei Mannschaften schafften souverän den Einzug in die Finalrunde.

Bei den U10 kam es in der ersten Runde gleich zum Schlagerspiel zwischen Jona 1 und Jona 2. Nach der ersten Runde lag Jona 1 auf dem vierten Rang und Jona 2 belegte Rang 2. Im ersten Satz startete Jona 1 besser und lag mit 6:4 in Führung. Danach holte sich Jona 2 vier Punkte in Serie und schlussendlich gewann Jona 2 den ersten Satz mit 11:9. Der zweite Satz war dann eine klare Angelegenheit für Jona 2. Im dritten ging Jona 1 wiederum mit zwei Punkten in Führung, musste sich dann aber schlussendlich mit 11:7 geschlagen geben. In der nächsten Partie traf Jona 1 auf Oerlikon/Schwamendingen. Der erste Satz war äusserst umkämpft aber die Spieler von Adi Böhler konnten die letzten zwei Punkte zum 12:10 verbuchen. Die beiden weiteren Sätze waren dann eine klarere Angelegenheit (11:7 bzw. 11:5) und alle drei Punkte blieben bei uns. Jona 2 traf in der zweiten Partie auf die Mannschaft aus Töss. Satz 1 und 3 gingen mit 11:3 bzw. 11:2 klar an uns. Der zweite Satz war bis zum 6:6 ausgeglichen, danach konnten wir uns absetzen und holten uns diesen mit 11:8. Die dritte Partie des Tages spielte Jona 2 gegen Oerlikon/Schwamendingen. Jona 2 spielte wiederum stark auf und so holten sich die Joner alle 3 Sätze mit einem Gesamtskore von 33:16. Jona 1 hatte gegen Schlieren Lions mehr Mühe und es gingen alle 3 Sätze verloren. In jedem Satz konnten die Joner bis zum 7:6 mithalten, danach konnte sich Schlieren jeweils absetzen und gewann mit 11:7 / 11:7 und 11:6. Kurz nach Mittag spielten dann die bis anhin noch ungeschlagenen Mannschaften aus Elgg und Jona 2 gegeneinander. Jona 2 startete furios in die Partie und zog gleich mit 8:2 davon. Den Satz gewann Jona 2 mit 11:4. In Satz 2 führte Jona 2 bereits mit 6:2, Elgg kam auf 8:7 heran, danach verbuchten die Joner von Trainer Andi Merk noch drei weitere Punkte zum Satzgewinn von 11:8. Satz 3 wurde dann wiederum von Jona 2 dominiert und mit 11:3 konnte auch dieser Satz zu unseren Gunsten entschieden werden. Jona 1 bestritt die vierte Partie des Tages gegen den STV Oberwinterthur. Im ersten Satz führten die Joner bereits mit 10:4. Jedoch konnten alle Satzbälle nicht verwertet werden und Oberwinterthur kämpfte sich bis auf 10:10 heran, danach ging es bis zum 14:14 hin und her. Oberwinterthur holte sich den letzten Punkt zum 15:14. Auch Satz 2 war eine enge Angelegenheit, auch dieses Mal hatten die Oberwinterthurer das bessere Ende mit 11:9. Jona 1 zeigte im dritten Satz eine gute Reaktion und konnte einen 2:4 Rückstand in eine 10:5 Führung verwandeln. Schlussendlich holten sich Jona 1 immerhin noch einen Punkt dank des 11:6 Satzgewinnes. Zum Abschluss des U10 Spieltages trafen die Mannschaften von Jona auf die Mannschaften von Schlieren. Jona 1 spielte gegen Schlieren Tigers. Jona 1 gewann den ersten Satz mit 11:7, danach holten sich die Schlieren Tigers die Sätze zwei und drei. Jona 2 spielte gegen Schlieren Cats und auch in diesem Spiel wurden dem Gegner nicht viele Gutbälle überlassen (11:1 / 11:3 / 11:4).

Nach Abschluss der Vorrunde belegen die Joner Mannschaften die Plätze 1 (Jona 2) mit 26 Punkten und 4 (Jona 1) mit 14 Punkten.

 

Bei den U12 spielten 8 Mannschaften um den Einzug in die Finalrunde der besten vier Mannschaften. Nach dem ersten Spieltag war Jona auf dem vierten Rang klassiert. In der ersten Partie gegen den Tabellenführer aus Schlieren zeigten die U12 Spieler von Fabio Caspani eine sehr gute Leistung. Im ersten Satz war das Spiel bis zum 8:8 ausgeglichen. Danach holte sich die U12 zwei weitere Punkte zur 10:8 Führung. Schlieren gewann die beiden nächsten Ballwechsel und so ging es in die Satzverlängerung wobei wir mit 13:11 die Oberhand hatten. Im zweiten Satz schien es im gleichen Stil weiterzugehen und die U12 führte bereits mit 7:2. Schlieren kam bis auf 8:7 heran, danach war unsere U12 wieder voll da und holte sich den Satz mit 11:8. Schlieren startete dann besser in den dritten Satz und holte sich diesen mit 11:6. Dank diesen zwei Punkten war man auf gutem Weg die Finalrundenqualifikation zu schaffen, nun folgten die beiden Spiele gegen die Verfolger aus Wallisellen und Oerlikon/Schwamendingen. In der Partie gegen Wallisellen wogte das Spiel bis zum 7:7 hin und her. Danach holte die U12 Mannschaft vier Punkte zum 11:8 Satzgewinn. Trotz einer 8:3 und 9:6 Führung im zweiten Satz wurde es nochmals spannend. Aber auch dieser Satz ging an Jona, dank eines 13:11. Im letzten Satz liessen die Joner nichts mehr anbrennen und dieser Satz ging mit 11:5 Punkten an unsere U12 Mannschaft. Die letzte Partie des Tages spielten die U12 gegen Oerlikon/Schwamendingen. Dabei galt es nochmals einige Punkte zu holen, da die halbierten Punkte der Vorrunde in die Finalrunde mitgenommen werden. Auch dieses Spiel konnte dank eines 2:1 (11:9 / 6:11 / 11:6) siegreich gestaltet werden. In der gesamten Vorrunde hat die U12 somit 14 Punkte geholt und belegt somit den vierten Rang. Die Ausgangslage für die Finalrunde ist jedoch äusserst spannend, da die ersten vier Mannschaften nach Halbierung der Punkte sehr eng beisammen sind.

Die Nachwuchsmannschaften haben ausgezeichnete Leistungen gezeigt. An der Schlussrunde vom Sonntag, 21 Juni in Elgg geht es dann um die Medaillen.