Das Swiss Team musste sich in der Partie um die Bronzemedaille bei der diesjährigen Damen-Weltmeisterschaft nach harten Kampf Vizeeuropameister Österreich mit 1:3 geschlagen geben. Zunächst starteten die Eidgenossinnen sehr gut in den Match und konnten den ersten Spielabschnitt mit 11:8 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz sah es lange sehr gut für die Schweiz aus, aber beim Stande von 8:3 brachen die Swiss Girls ein und gaben diesen schon sicher geglaubten Abschnitt doch noch mit 9:11 ab. Österreich kam durch diesen Satzgewinn wieder ins Spiel zurück und in den beiden folgenden Sätze entwickelten sich eine Partie auf Augenhöhe. Leider führte die Schweizer Offensivschwäche dazu, dass der Gegner die notwendigen Big-Points zu den 6:11 und 7:11 Satzgewinnen machte. Somit belegt die Schweiz den undankbaren 4. Schlussrang. Neuer Weltmeister ist Brasilien nach dem Finalerfolg über Deutschland.
 
Der TSV Jona gratuliert seinen Spielerinnen Tina Baumann, Natalie Berchtold, Nicole Münzing und Celina Traxler dennoch recht herzlich zu ihren gezeigten Leistungen sowie dem 4. WM-Rang, Hopp Schwiiz!