Im taiwanesischen Kaohsiung fanden in den letzten Tagen die Faustballwettkämpfe der Herren im Rahmen der World Games statt. Mit dabei in Asien waren auch drei Joner.

Die Spieler Marco Baumann, Cyril Jäger sowie Coach Marcel Cathomas gewannen in der Vorrunde die Partien gegen Österreich (3:1), Chile (3:0) und Taiwan (3:0) deutlich. Gegen Brasilien mussten Sie eine äusserst knappe Niederlage (2:3) einstecken, wohingegen man gegen Deutschland gänzlich versagte und klar mit 1:3 verlor. Auf Grund der komplizierten Tabellensituation (SUI, GER und AUT punktgleich) musste das Satzverhältnis über den Halbfinaleinzug entscheiden. Die Schweizer beendeten somit die Vorrunde auf Platz drei und spielten heute im Halbfinale gegen Deutschland. Die Eidgenossen gewannen das dramatischen Halbfinale äusserst knapp mit 4:3 und squalifizierten sich somit fürs Finale gegen Brasilien. Nach hartem Kampf und einer äusserst spannenden Partie mussten sich die Eidgenossen den Südamerikanern mit 1:4 (10:12/12:14/4:11/11:6/10:12) geschlagen geben. Dennoch handelt es sich bei der Silbermedaille um einen der grössten Erfolge im Schweizer Faustball. Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Informationen, Berichte & Impressionen unter:

Offizielle WG-Homepage - Fistball News
Tagebuch Swiss Faustball (Daniel Frei)
Presseberichte zu den World Games