20220109 zone halleU14 Jona 1 gewinnt die Zonenmeisterschaft - U10 sichert sich mit einer tollen Finalrunde die Silbermedaille, die U12 komplettiert mit Bronce den Medaillensatz - U16 sowie U14 Jona 2 klassieren sich auf dem 4. Rang.

Die Hallen-Zonenmeisterschaft wurde am vorletzten Wochenende mit der Runde in Winterthur abgeschlossen. In diesem Winter spielte der Nachwuchs wie üblich an drei Spieltagen (Jona, Adliswil und Winterthur).

 

20220109 u10 2platz zone

Acht Mannschaften nahmen an der diesjährigen U10 Zonenmeisterschaft teil. Dabei wurden an den ersten beiden Spieltagen die Teams für die Finalrunde (Ränge 1-4) bzw. für die Ränge 5-8 ermittelt. Elgg 1, die Spielgemeinschaft Töss/Wylandfuschter, die Schlieren Pumas sowie unsere U10 Equipe qualifizierten sich souverän für die Finalrunde. Wir konnten in der Vorrunde als einziges Team einen Satz gegen den Qualifikationssieger aus Elgg ergattern. Das erste Spiel der Finalrunde bestritten die von André Züger betreute U10 sogleich gegen Elgg 1. Von Anfang an waren die Joner bis in die Zehenspitzen motiviert. Das Spiel verlief bis zum 7:7 ausgeglichen. Danach punktete Jona drei weitere Maie und der dritte Satzball konnte verwertet werden. In Satz 2 zeigte Elgg 1 eine Reaktion und dieser Umgang ging mit 7:11 an Elgg. Im dritten Satz setzte sich Elgg bis zum Seitenwechsel mit 6:4 ab. Danach holte sich Elgg nur noch einen Punkt und dieser Satz holten sich die Joner somit mit 11:7 Punkten. Motiviert durch diesen Sieg stiegen die Joner in die nächste Partie gegen die Spielgemeinschaft Töss/Wylandfuschter. Nach drei vergebenen Satzbällen im ersten Satz stand es 10:10. Die U10 konnte immer wieder vorlegen und schlussendlich einen weiteren Zähler mit dem Ergebnis von 14:12 sichern. Satz 2 und 3 holten sich die Joner trotz Rückständen in den einzelnen Sätzen (5:6 bzw. 5:7) mit 11:7 und 11:8. Dank diesem Vollerfolg war bereits vor der abschliessenden Begegnung gegen die Schlieren Pumas der Medaillengewinn auf sicher. Die Joner blieben weiterhin voll konzentriert und sie setzten sich sogleich mit 7:3 ab. Schlieren Pumas konnte auf 8:7 verkürzen, der Satz ging mit 11:8 an die Joner. Im zweiten Satz legten die Joner ein weiteres Mal einen phänomenalen Schlussspurt hin und auch dieser Satz ging mit 11:7 an unsere jüngste Nachwuchsmannschaft. Der Schlusssatz war ein hin und her. Trotz 1:7 Rückstand gab die U10 nie auf und auch dieser Punkt ging mit 15:14 in extremnis an unser Team. Mit dieser fantastischen Finalrunde konnte sich die U10 vom vierten auf den zweiten Rang verbessern.

Es spielten mit: Andrin Züger, Nevio Lindenmann, Marisa Adler, Gian Adler, Lina Berther, Quentin Stillhart, Colin Tobler

 

20220109 u12 3platz zoneBei den U12 spielten ebenfalls acht Teams um den Zonenmeistertitel. Der Modus war identisch wie bei den U10. In der Vorrunde wurde über 2 Sätze gespielt, an der Finalrunde gingen die Spiele über 3 Sätze. Nach der Vorrunde rangierte die U12 auf dem dritten Rang. Gegen die beiden ungeschlagenen Teams aus Schlieren und Elgg resultierten in der Vorrunde klare Niederlagen. In der ersten Begegnung der Finalrunde traf die von Reto Tobler gecoachte U12 auf Elgg. Bis zum Spielstand von 3:3 war die Partie ausgeglichen, danach punktete Elgg acht Mal in Serie. Im zweiten Satz zeigten die Joner eine starke Reaktion und sie holten sich den zweiten Satz mit 11:8. Im dritten Umgang hatten wir beim Stand von 10:9 einen Satzball. Dieser konnte leider nicht verwertet werden und so holte sich Elgg den zweiten Zähler dank einem 12:10. Gleich im Anschluss folgte die Partie gegen die Schlieren Tigers. Die erkämpfte Führung von 9:6 konnte leider nicht zum Satzgewinn umgesetzt werden. Schlieren hatte bei 10:9 seinerseits den ersten Satzball. Die Joner sicherten sich die nächsten zwei Punkte zum 11:10, Schlieren konterte schliesslich mit drei Punkten in Serie. Die Sätze 2 und 3

waren dann eine eindeutige Angelegenheit zugunsten der Schlieren Tigers (11:7 und 11:8). Damit musste die abschliessende Partie gegen Töss die Medaillenentscheidung bringen. Ein Satzgewinn würde dabei bereits reichen, die U12 gaben sich keine Blösse und die ersten beiden Sätze gingen klar zugunsten der Joner aus (11:8 / 11:6). Im dritten Satz holte sich Töss den Punktgewinn mit einem 6:11. Den Zonenmeistertitel ging an die Schlieren Tigers vor Elgg.

Armando Züger, Mateo Landolt, Leonie Hofer, Janik Hofer, Kilian Stillhart, Joline Lindenmann, Alexa Hertli, Livio Tobler

 

Bei den U14 nahmen an der diesjährigen Hallenmeisterschaft sieben Teams an der Zonenmeisterschaft teil. Dabei traten je zwei Mannschaften aus Jona, Elgg sowie Schlieren und zudem ein Team aus Oberwinterthur an. Es wurde eine Doppelrunde auf jeweils zwei Sätze gespielt. Jona 1 spielte von Beginn an souverän und an den ersten beiden Spieltagen musste kein Satz in acht Partien abgegeben werden. Auch am Schlussspieltag sicherten sich die Joner gegen Elgg 2 beide Sätze mit einem 11:9 und 15:14. Oberwinterthur und die Schlieren Panthers hiessen die nächsten Gegner und weitere vier Punkte konnten eingefahren werden. Die letzte Partie des Tages bestritt Jona 1 gegen Jona 2. Der erste Satz verlief ausgeglichen, mit dem besseren Ende für Jona 2 (11:9). Auch Satz 2 holte sich Jona 2, dieses Mal mit 11:6. Trotzdem gewann die erste Mannschaft den Zonenmeistertitel souverän mit fünf Zählern Vorsprung auf die ersten Verfolger aus Elgg und Schlieren. Jona 2 klassierte sich mit einem Punkt Rückstand auf dem undankbaren 4. Rang. Trotz einer fantastischen Schlussrunde mit sieben von acht möglichen Zählern reichte es für Jona 2 nicht mehr zu einem Medaillengewinn. Die entscheidende Partie gegen Elgg 1 ging am Vormittag mit 1:1 aus (11:9 / 9:11). Dennoch kann das Team von Jona 2 ebenfalls auf eine äusserst geglückte Zonenmeisterschaft zurückblicken.

 

20220109 u14 1 1platz zone

Jona 1 spielte mit: Liam Stöckling, Linus Loosli, Robin Bannwart, Alessio Antonica, Elio Gräser, Sascha Tobler

 

20220109 u14 2 4platz zone

Jona 2 spielte mit: Anina Taverna, Alessia Musarra, Livia Lindenmann, Kaelan van Rooyen, Andrina Merk, Angelique Waasen, Tim Helbling, Finn Manhart

 

In der Kategorie U16 spielten insgesamt zehn Mannschaften um den Zonenmeistertitel. Wie in den Vorjahren wurde die Meisterschaft zusammen mit der Zone A ausgetragen. Von unserer Zone nahm neben uns noch Schlieren teil. In einer Vorrunde wurden die fünf Finalrundenteilnehmer ermittelt. Dank dem zweiten Rang qualifizierten wir uns für die Finalrunde vom 11. Dezember in Wilen. An dieser Finalrunde trafen wir in der ersten Begegnung auf Diepoldsau. Der erste Satz verlief im Gleichschritt, jedoch holten sich Diepoldsau die letzten beiden Punkte zum 12:10 Satzgewinn. Satz 2 gestaltete sich um einiges einseitiger zugunsten von Diepoldsau (11:5). Der ersten Satz in der zweiten Partie des Tages gegen Affeltrangen musste in die Satzverlängerung gehen. Beim Stand von 14:14 hatten beide Teams einen Satzball. Die von Adrian Böhler betreute Equipe konnte sich den ersten Punkt des Tages sichern. Im zweiten Satz setzte sich Affeltrangen ab und der Punktgewinn wurde mit dem Ergebnis von 11:8 sichergestellt. Gegen RiWi war nichts zu holen. Beide Punkte mussten dem Gegner überlassen werden (5:11 / 9:11). Zum Abschluss der Finalrunde traf die U16 auf Elgg-Ettenhausen. Mit einem Vollerfolg hätte die Medaille geholt werden können. Die Joner starteten konzentriert in diese wichtige Partie. Gleich mit 11:5 ging der erste Satz zu unseren Gunsten aus. Im zweiten Satz konnte Elgg dagegenhalten und dieser so wichtige Satz ging mit 9:11 Punkten an Elgg, was gleichbedeutend mit dem Gewinn der Broncemedaille war.

Es spielten mit: Cedric Böhler, Nico Schluep, Anina Schluep, Finn Manhart, Matteo Cipriani, Morris Jung, Alexander Rohrer