An der diesjährigen Zonenmeisterschaft gewann der Joner Nachwuchs in allen Kategorien Edelmetall. Während die U12 und die U14 die Goldmedaille holten, klassierte sich die U10 auf dem zweiten Rang. Das Joner U16 Team konnte sich über die Broncemedaille freuen. Das zweite Joner Team bei den U14 erspielte sich den guten fünften Rang. Alle Joner Teams sind für die Schweizer Meisterschaft qualifiziert.

 

2021 nachwuchs feld tn 

 

2021 u10 rang2 tn

Bei den U10 nahmen insgesamt acht Mannschaften am Spielbetrieb teil. Dabei qualifizierte sich die U10 als Zweiter für die Finalrunde. Am Schlussspieltag in Elgg traf die U10 im ersten Spiel auf das einheimische Team von Elgg 2. Von Beginn an gab die von André Züger betreute U10 den Takt an und mit sechs Punkten in Serie konnte sich unser jüngstes Nachwuchsteam auf 10:2 absetzen. Der erste Satz ging mit 11:3 aus. Die Sätze zwei und drei waren umkämpfter, jedoch immer mit dem besseren Ende für uns (11:9 und 11:7). Die ersten drei Punkte des heutigen Tages waren im Trockenen. Im nächsten Spiel hiess der Gegner Schlieren Pumas. Auch in dieser Begegnung war der erste Satz eine einfache Beute mit 11:2 Punkten. Und auch in der zweiten Partie des Tages fielen die Satzresultate in den Sätzen zwei und drei enger aus (11:8 und 11:9). Somit war die Ausgangslage vor der finalen Partie gegen Elgg 1 klar; ein Sieg musste her um die Goldmedaille zu sichern. Elgg startete gut und sie konnten mit 2:8 bzw. 4:10 vorlegen. Danach bäumte sich das U10 Team grandios auf, dank sechs Punkten in Serie hiess es plötzlich 10:10. Die beiden nächsten Punkte holte Elgg 1 und der erste Satz ging mit 10:12 verloren. Im Satz zwei dann ein völlig anderes Bild. Hier konnten wir uns auf 8:3 absetzen und den zweiten Satz mit 11:7 zu unseren Gunsten entscheiden. Der letzte Satz in der Zonenmeisterschaft musste über Gold und Silber entscheiden. Trotz gutem Start verloren wir diesen Entscheidungssatz mit 5:11.

Es spielten mit: Leonie Hofer, Janik Hofer, Andrin Züger, Livia Lindenmann, Colin Tobler, Gian Adler, Timo Spiess, Quentin Stillhart

 

2021 u12 rang1 tnBei den U12 spielten neun Teams um den Zonenmeistertitel. Der Modus war identisch wie bei den U10. Es wurde eine Vorrunde und eine Finalrunde (jeweils auf 2 Sätze) gespielt. Bereits in der Vorrunde unterstrichen die Joner ihre Ambitionen. Ohne Satzverlust zogen sie als Gruppensieger in die Finalrunde ein. In der Finalrunde hiess der erste Gegner Elgg 2. In dieser Partie holten die von Christian Schluep betreuten Joner beide Sätze mit einem Ballverhältnis von 22:13. Auch im zweiten Spiel gegen Elgg 1 holten wir uns zwei Punkte mit den Satzresultaten 11:5 und 11:9. In der dritten Partie des Tages gegen die Spielgemeinschaft Adliswil/Schlieren liessen wir wiederum nichts anbrennen und die Sätze konnten wir mit 11:3 und 11:5 siegreich gestalten. Auch bei den U12 kam es somit zu einem Finalspiel gegen die Schlieren Tigers. Dabei würde uns ein Satzgewinn zum Zonenmeistertitel reichen. Trotz 6:4 und 9:8 Führung mussten wir den ersten Satz mit 10:12 abgeben. Die Stimmung erreichte den Siedepunkt. Im Satz zwei lagen wir mit 2:3 zurück und konnten bis zum 4:4 aufschliessen. Dank sechs Punkten in Serie sicherten wir uns sechs Matchbälle. Den zweiten Matchball konnten wir verwerten und die U12 feierte das Unentschieden ausgelassen.

Es spielten mit: Kaelan van Rooyen, David Landolt, Mateo Landolt, Kilian Stillhart, Tim Helbling, Armando Züger, Livio Tobler

 

2021 u14 2 rang1 tnBei den U14 nahmen sieben Mannschaften an der Zonenmeisterschaft teil. Dabei konnten wir zwei Teams stellen. Die Meisterschaft wurde in einer Doppelrunde (auf 2 Sätze) gespielt. Jona 2 spielte in der gesamten Meisterschaft souverän auf. Einzig am ersten Spieltag in Jona von anfangs Mai musste die von Adrian Böhler betreute U14 einen Satz gegen Elgg abgeben. Alle anderen Partien wurden mit 2:0 Sätzen gewonnen. Mit fünf Punkten Vorsprung durfte sich die U14 an der Siegerehrung die Goldmedaille umhängen lassen. Jona 1 holte sich gegen die Sp2021 u14 1 rang5 tnielgemeinschaft Töss/Rorbas und Schlieren Panthers jeweils zwei Siege. In den restlichen Partien kamen bei den von Roland Manhart betreuten Jungs und Mädchen keine weiteren Punkte dazu, wobei einige Sätze, insbesondere gegen Elgg, umkämpft waren. Jona 1 klassierte sich auf dem fünften Schlussrang.

Es spielten mit: Jona 2: Alexander Rohrer, Robin Bannwart, Cedric Böhler, Finn Manhart, Nico Schluep / Jona 1: Alessio Antonica, Andrina Merk, Angelique Waasen, Matteo Cipriani, Liam Stöckling, Sascha Tobler, Livia Lindenmann, Linus Loosli   

 

2021 U16 rang3 tnIn der Kategorie U16 spielten wir die Zonenmeisterschaft wiederum zusammen mit der Zone A. Die Vorrunde wurde an zwei Freitag Abenden Ende Mai bzw. anfangs Juni gespielt. Die U16 klassierte sich nach der Vorrunde auf dem dritten Rang. Dadurch qualifizierte sich die von Adrian Böhler betreute Equipe souverän für die Finalrunde vom 25. Juni in Elgg. Mit drei U14 Spielern im Kader gewannen die U16 das Viertelfinale gegen Flums-Berschis. Im Anschluss folgte das Halbfinale gegen Elgg-Ettenhausen. Diese Partie ging wie in der Vorrunde verloren und damit musste die U16 das Spiel gegen Oberwinterthur gewinnen um sich doch noch Edelmetall zu sichern. Mit 3:1 Sätzen konnten wir die letzte Begenung zu unseren Gunsten entscheiden und die Broncemedaille war der verdiente Lohn.

Es spielten mit: Cyril Böhler, Finn Manhart, Cedric Böhler, Linus Högger, Anina Schluep, Nico Schluep