Am Sonntag trafen sich traditionell die Auswahlen der Regionen zum Spieltag in Amriswil. Auch diverse Joner standen in den verschiedenen Teams für die Region Zürich/Schaffhausen im Einsatz.

Sehr erfolgreich mit dem Gewinn der Goldmedaille war dabei die U18 Auswahl. Allerdings war der Sieg gegen die Auswahl von St. Gallen/Appenzell hart erkämpft. Im Finale lag man im entscheidenden dritten Satz mit 6:10 im Rückstand. Konnte diesen Rückstand aber in Extremis wett machen und den Satz mit dem knapsten möglichen Resultat von 15:14 für sich entscheiden. Das Nervenkostüm war bei den Zuschauern wohl mehr strapaziert als bei den Spielern. Für die U18 standen Philipp Krebser, Eric Martig und Mischa Stoob im Einsatz.


2018 zone u16 u18 tn

v.l.n.r: Eric Martig (U18), Valentin Schnecko (U16), Nils Babbel (U16), Mischa Stoob (U18), Philipp Krebser (U18)


Die U16 Auswahl konnte sich am Ende des Tages die silberne Medaille umhängen lassen. Am Ende musste man sich der dominierenden Auswahl aus dem Argau geschlagen geben. Man konnte aber das starke Team aus dem Thurgau hinter sich lassen. Aus Jona standen die beiden Spieler Valentin Schnecko und Nils Babbel im Einsatz. Da die Zürcher mit einem Mangel an Defensivspielern angereist waren, musste Angreifer Nils Babbel in der Abwehr spielen, entpuppte sich aber als mögliches Talent in der Abwehr und machte seine Sache den ganzen Tag über sehr gut.

Bei der U14 Auswahl standen Cyril Böhler, Jens Manhart, Linus Högger und Dario Ludwig im Einsatz. In der U14 Kategorie waren 2 Teams der aktuell dominierenden Region Thurgau im Einsatz. Die beiden Thurgauer Mannschaften standen dann auch im Final und machten Gold und Silber unter sich aus. Die Zürcher spielten im Spiel Platz 3 gegen den Argau, mussten sich hier aber relativ klar geschlagen geben. Damit blieb nur der undankbare vierte Schlussrang übrig.


2018 zone u14 tn

v.l.n.r.: Cyril Böhler (U14), Dario Ludwig (U14), Jens Manhart (U14), Linus Högger (U14)