Auch in diesem Jahr spielten die Joner Männer Mannschaften in den regionalen Ligen eine wichtige Rolle. Jona 4 konnte sich über den Meistertitel in der 2. Liga freuen. In der 3. Liga feierte Jona 6 ebenfalls den Titel, was gleichzeitig den Aufstieg in die 2. Liga bedeutet.


2015 1liga platz3 tnAuf eine durchzogene 1. Liga Meisterschaft blickt die dritte Joner Mannschaft um Kapitän Fabian Zahner zurück. Nach dem klaren Titelgewinn im Vorjahr wollte man auch dieses Jahr wieder um den Titel mitspielen. Schlussendlich durfte man zwar mit dem 3. Rang eine Medaille entgegen nehmen. Im Rückblick musste man aber auch zur Kenntnis nehmen, dass man in den 4 Spielen gegen die beiden dominierenden Mannschaften aus Affoltern und Schlieren immer als Verlierer vom Platz musste. Hinzu kam bereits in der ersten Runde der Meisterschaft eine unnötige Niederlage gegen Ohringen, was bereits früh die Hoffnungen auf die Titelverteidigung knickten.

In der 2. Liga konnten sich beide Joner Mannschaften in Szene setzten. Die Truppe um Präsident Martin Grögli verteidigte erfolgreich den Meistertitel aus dem Vorjahr. Hinzu kam auch noch der Sieg im AZO Cup. Im Finale setzte man sich erfolgreich gegen den 3. Liga Meister Jona 6 durch. Jona 5 rund um Tamara Kuster verpasste mit einer hauchdünnen 2:3 Niederlage gegen Oberwinterthur 2 knapp die Medaillenplätze und beendeten so die Saison auf dem 4. Platz.

Jona 6, welche im AZO Cup Final gegen Jona 4 den kürzeren zogen, durften sich aber über den Meistertitel in der 3. Liga freuen, was gleichzeitig auch den Aufstieg in die 2. Liga bedeuted. Die junge U16 Manschaft des TSV Jona, welche als Jona 7 an der 3. Liga Meisterschaft mitspielte, durfte sich mit dem 3. Platz ebenfalls über eine Medaille freuen.