Aktuelles

Die aktuellen Nachrichten zum TSV Jona und Faustballsport allgemein!

portrait natijanine stoobEs ist fast schon ein bisschen selbstverständlich geworden, dass diverse Spielerinnen der ersten Joner Frauen Mannschaft in der vergangenen Zeit in die Schweizer Nationalmannschaft berufen wurden. Eine logische Schlussfolgerung, dominierte der TSV Jona in den letzten Jahren die Schweizer Liga. Auch dieses Jahr sind 4 Spielerinnen für die Weltmeisterschaft im Österreichischen Griesskirchen aufgeboten worden. Celina Traxler, Natalie Berchtold, Tino Baumann und Janine Stoob. Eine Woche vor Beginn der Weltmeisterschaft möchten wir den Puls fühlen und haben Janine Stoob einige Fragen gestellt.

 

Als erste Frage, wie geht es dir, bist du Gesund und bereit für die WM?
Danke der Nachfrage, mir geht es tip top und ich freue mich sehr auf nächste Woche. Ich gönnte mir letzte Woche eine Reise nach Mallorca und konnte ein bisschen herunterfahren. Nun seit dem Sonntagtraining bin ich wieder fokussiert auf die WM und freue mich, wenn sie startet.

portrait nati fabio kunzSchon seit vielen Jahren leitet unser Vereinsmitglied Fabio Kunz als Chef-Trainer die U18 Nationalmannschaft der männlichen Jugend. Auch in diesem Jahr wird er wieder an der Seitenlinie stehen, wenn die U18 Weltmeisterschaft in Griesskirchen (AUT) gespielt wird. Wir hatten die Gelegenheit, Fabio in Bezug auf seine Arbeit bei der U18-Nati und der anstehenden Weltmeisterschaft ein paar Fragen zu stellen.

 

Seit vielen Jahren leitest du schon die U18 Nationalmannschaft der Männer. Eine Herzensangelegenheit für dich?
Das Amt als Cheftrainer der U18 Nationalmannschaft habe ich nach der Weltmeisterschaft im Jahr 2014 in Pomerode (Brasilien) übernommen. Davor war ich vier Jahre Assistentstrainer vom damaligen Cheftrainer Christian Zbinden. Bei der Nationalmannschaftskommission (NAKO) bin ich bereits seit etwa 12 Jahren dabei. Somit ja, die U18 Nationalmannschaft ist definitiv eine Herzensangelegenheit. Als Trainer der U18 Nationalmannschaft bist du die erste Bezugsperson zur Professionalität. Mit 15 – 18 Jahren musst du alles unter einen Hut bringen. Lehre, Studium, Familie, Freunde, Beziehungen, Party und den Sport. Das ist definitiv nicht einfach. Zudem arbeiten die U18 Spieler im Nationalkader gezielt in den Bereichen Technik, Taktik, Athletik, Physis und Mentaltraining. Das ist jedes Jahr eine enorme Herausforderung für den Athleten aber auch für uns. Aber genau das ist der Reiz. Den jungen Spielern aufzuzeigen, wie was gelöst werden kann, ihnen aufzeigen zu was sie fähig sind, wenn sie ihre Prioritäten ändern oder anpassen, … und noch viel mehr. Deshalb bin ich Nachwuchstrainer geworden. 

An der diesjährigen Zonenmeisterschaft gewann der Joner Nachwuchs in allen Kategorien Edelmetall. Während die U12 und die U14 die Goldmedaille holten, klassierte sich die U10 auf dem zweiten Rang. Das Joner U16 Team konnte sich über die Broncemedaille freuen. Das zweite Joner Team bei den U14 erspielte sich den guten fünften Rang. Alle Joner Teams sind für die Schweizer Meisterschaft qualifiziert.

 

2021 nachwuchs feld tn 

Wie Swiss Faustball auf ihrer Homepage berichtet, hat Toni Lässer, Trainer des A-Nationalteam der Frauen, den definitiven Kader für die Weltmeisterschaft in Griesskirchen (AUT) nominiert. Alle Spielerinnen des 10ner Kader stammen dabei von 3 verschiedenen Vereinen. 4 Jonerinnen, 3 Spielerinnen aus Diepoldsau und 3 aus Kreuzlingen. Aus Jona wurden die Angreifferinnen Celina Traxler und Janin Stoob, die Mittelfrau Natalie Berchtold und die Abwehrspielerin Tina Baumann nominiert. Ein Fragezeichen steht allerdings hinter dem Einsatz von Celina Traxler. Sie ist zur Zeit verletzt und ist in diesem Jahr in der Meisterschaft noch nicht aufgelaufen. Wir drücken die Daumen. Viel Glück an alle Spielerinnen für die WM vom 28. - 31. Juli in Griesskirchen.

 

portrait nati celina traxler          portrait nati janine stoob

 

portrait nati natalie berchtold          portrait nati tina baumann

Internationale Anlässe im Faustballsport hatten es zu Zeiten von Corona schwer. Ende Juli kommt es in Griesskirchen (AUT) zu einem 3er Event. Gleichzeitig werden die Weltmeisterschaft der Frauen, welche in Jona leider abgesagt werden musste, die U21 Europameisterschaft der Männer und die U18 Weltmeisterschaft der U18 weiblich und männlich statt.

Nach dem heutigen Abendtraining in Wigoltingen selektionierte Yannick Signer, Trainer der U21 Nationalmannschaft, den definitiven 10er Kader. Erfreulicherweise schaffen die beiden Joner Philipp Krebser und Eric Martig den Sprung in den definitiven Kader. Bereits vor einer Woche selektionierte Nationaltrainer Fabio Kunz den definitiven 10er Kader der U18 Nationalmannschaft der männlichen Nachwuchsspieler. Auch hier schaffte mit Jens Manhart ein Joner Spieler den Sprung in den Kader.

Die Weltmeisterschaft der U18 Spieler/innen beginnt gemäss aktuellen Informationen am 28. Juli 2021, zusammen mit der Frauen Weltmeisterschaft. Die Europameisterschaft der U21 männlich wird am 30. und 31. Juli gespielt. Der TSV Jona wünscht allen viel Erfolg im Dress der Schweizer Nationalmannschaft.

 

portrait nati philipp krebser      portrait nati eric martig     portrait nati jens manhart

Das 56. Raiffeisen Obersee Masters 2021 findet vom Freitag 06. August bis Samstag 07. August 2021 statt. Hier geht es zur Anmeldung. 

Die für Mitte Juli 2021 angesetzte Faustball-Weltmeisterschaft der Frauen in Rapperswil-Jona fällt ins Wasser. Aufgrund der vorliegenden Bestimmungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie werden die weit fortgeschrittenen Vorbereitungsarbeiten eingestellt.

Die Hoffnung war bis vor kurzem spürbar - ebenso die Überzeugung. Aller Widrigkeiten im Zusammenhang mit der Corona-Krise zum Trotz trieben die Mitarbeitenden des lokalen Organisationskomitees die Planungen für die vom 13. bis 17. Juli 2021 angesetzten Faustball-Weltmeisterschaft der Frauen zielstrebig voran. Die finanzielle Situation präsentierte sich dank der Zusicherung von grosszügigen Sponsorengeldern erfreulich. Hinzu stand im Grünfeld in Rapperswil-Jona eine Infrastruktur zur Verfügung, welche kaum Wünsche offenliess. Selbst die Rekrutierung von mehreren Dutzend freiwilliger Helfer war praktisch abgeschlossen. «Wir spürten von allen Seiten einen sehr grossen Zuspruch», stellt Martin Grögli rückblickend fest. Der Präsident der Faustballabteilung des TSV Jona glaubte bis zuletzt an eine erfolgreiche Durchführung der Titelkämpfe. «Wir sahen die Möglichkeit, in dieser ausserordentlichen Zeit einen aussergewöhnlichen Anlass auf die Beine zu stellen».

Ende April ist die Migros Aktion «Support your Sport» zu Ende gegangen und auch der TSV Jona Faustball nahm an diesem Projekt zur Unterstützung von Sportvereinen teil. Der TSV Jona Faustball erzielte dabei ein überragendes Ergebnis: Mit 12'592 Bons erreichte man den hervorragenden 170. Platz in der Kategorie B (knapp 3‘000 Vereine mit 100-300 Mitgliedern).

Auf Grund der grossen Resonanz bei den schweizweit über 9‘000 teilnehmenden Vereinen hat die Migros die auszubezahlende die Gesamtsumme von 3 auf 6 Millionen CHF verdoppelt. Die für unseren Verein gesammelten über 12‘500 Vereinsbons ergaben am Ende einen Gesamtbetrag in der Höhe von 2'002.35 CHF, welche diese Woche seitens der Migros an uns ausgeschüttet wurde. Mit diesem Betrag kann der angestrebte Vereinswunsch eines "Speakerhauses für das Joner Grünfeld" weiter vorangetrieben werden.

Vielen Dank an alle fleißigen Unterstützer und BonsammlerInnen - dies ist ein grossartiges Ergebnis!

migros jona vereinswunsch skizze

Der Faustball Meisterschaftsbetrieb bei den Erwachsenen ist nach wie vor am Ruhen, die aktuellen Corona Vorgaben lassen noch keine Wettkämpfe zu. Anders ist dies beim Nachwuchs. Obwohl die Auflagen beim Meisterschaftsstart in Jona strickt waren (keine Zuschauer, kein Festbetrieb) konnten die U10, U12 und U14 Kategorien heute wie geplant in die Feld-Meisterschaft 2021 starten. 

Und die Freude war allen Nachwuchsspieler/innen anzusehen, sich wieder auf dem Platz gegen die anderen Teams messen zu können. Und unsere Joner Teams scheinen die Wettkampfpause gut genutzt zu haben. Das U10 Team steht aktuell auf Platz 3 aber mit einem Spiel weniger als Tabellenführer Töss. Die U12 steht sogar an der Tabellenspitze, Punktegleich mit den Schieren Tigers. Das Direktduell steht noch an.

Bei den U14 spielen dieses Jahr sogar 2 Teams. Das Team 2 von Betreuer Adrian Böhler steht nach dem ersten Spieltag wie die U12 an der Tabellenspitze. Das Spitzenspiel gegen Elgg ging 1 zu 1 aus. Das U14 Team 1 konnte 2-mal gewinnen, verlor aber auch 2-mal und rangiert auf Platz 5.

Alle Resultate und Mannschaftsbilder sind auf unserer Homepage zu finden.

Stefan Helbling, Trainer der Männer-Teams 1 und 2, bot seine Spieler für ein 4-tägiges Trainingslager im heimischen Grünfeld auf. Aufgrund der immer noch angespannten Corona Lage war ein  traditionelles Trainingslager im Südtirol dieses Jahr nicht möglich. Eine optimale Vorbereitung auf die anstehende Sommersaison und Team-Building standen iim Fokus der 4 Tage. Ein Besuch auf der Sportanlage Grünfeld zeigt dann auch viele glückliche Gesichter. Das Wetter spielte über alle 4 Tage mit. Die üblichen Trainings konnten durch zwei Testspiele gegen Widnau und Elgg aufgelockert werden. Für Trainer Stefan Helbling waren diese beiden Spiele auch ein wichtiger Hinweis über den aktuellen Formstand der Teams. Der Grundstein für eine erfolgereiche Saison ist gelegt, jetzt hoffen alle, dass die Saison auch gestartet werden kann.

 

2021 trainingslager nla