Die aus vorwiegend "älteren, aber nicht minder erfahrenen Semestern" zusammengestellte Mannschaft Jona 5 hat am vergangenen Samstag zum Abschluss der Hallenmeisterschaft in der Turnhalle Rain die Rangliste völlig auf den Kopf gestellt. Aus zweitletzter Position zu den drei letzten Spielen angetreten, konnten alle drei Spiele gewonnen werden, womit der angestrebte "salamiberechtigte" Schlussrang doch noch erreicht wurde. Das Team konnte zum Abschluss der Saison aus dem Vollen schöpfen, standen doch nicht weniger als 10 (!!!) Spieler zur Verfügung. Unterstützung erhielt die Mannschaft vom Chef Skisprung Schweiz, Gary Furrer, welcher das freie Wochenende nutzte, wieder einmal Faustball zu spielen, um dann hoffentlich in vierzehn Tagen eine erfolgreiche Olympia-Mission in Vancouver in Angriff zu nehmen. Zu den Resultaten.